NOCH 365 TAGE

Maskottchen: Das Expo-Maskottchen "Twipsy" kommt als Plüschtier auf den Markt. Die Igel Spielzeug GmbH in Carlow (Kreis Nordwestmecklenburg) hat sich die Lizenzrechte an der vom Spanier Javier Mariscal entworfenen, bunten Phantasiefigur mit der großen, runden Nase gesichert. Sie soll auch in regional- und nationaltypischem Outfit, etwa als Bayern-Twipsy (mit Lederhose) oder Japaner-Twipsy (im Kimono) daherkommen. Lufttransport: Nahe Hannovers Rathaus wird ein Hubschrauberlandeplatz angelegt, damit hochrangige Expo-Besucher sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt eintragen können. Staatsgäste per Auto in die Innenstadt zu transportieren, wäre zu langwierig. Ministerlob: Kanzleramtsminister Bodo Hombach (SPD) ist mit dem Planungsstand zufrieden. "Meine Begeisterung für das Projekt wächst", sagte er nach einem Baustellenbesuch. Der späte Baubeginn vieler Nationenpavillons bereitet den Expo-Machern inzwischen doch Sorge. Bau- und Planungschef Hubertus von Bothmer: "Das wird in den letzten Monaten ein Hauen und Stechen."