Sabine Hass gestorben

dpa München/Klagenfurt - Die Bayerische Kammersängerin Sabine Hass ist im Alter von 49 Jahren an Krebs gestorben. Wie die Bayerische Staatsoper mitteilte, erlag die Opernsängerin am Mittwoch in Klagenfurt (Österreich) der Krankheit. Berühmt wurde Sabine Hass vor allem als Senta in Richard Wagners Oper "Der Fliegende Holländer". Außer bei den Bayreuther Festspielen sang die Sopranistin diese Partie weltweit knapp 400mal. Nach einem Gesangsstudium in Berlin wurde die gebürtige Braunschweigerin mit 20 Jahren von Wolfgang Windgassen an die Staatsoper Stuttgart engagiert. Es folgten Gastspiele in allen wichtigen Opernmetropolen der Welt. 1976 debütierte sie als Senta an der Bayerischen Staatsoper. Unter Wolfgang Sawallisch sang sie 1988 sämtliche Richard-Strauss-Opern ihres Fachs. In Hamburg war sie als Brünnhilde in Wagners "Ring des Nibelungen" zu hören.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.