Runde virtuos am Stäbchen

Mit Stäbchen essen - das hat Bürgermeister Ortwin Runde auf seiner Shanghai-Reise perfekt gelernt. Gestern glänzte er mit dieser "Kunst" beim "Pekingenten-Essen" der Chinesisch-Deutschen-Gesellschaft im Levantehaus. 100 Gäste kosteten die Spezialität, bei der nur die krosse Haut der Ente in Pfannkuchen serviert wird. Ziel der Veranstaltung ist, Chinesen und Deutsche einander näherzubringen. Hans-Bernd Giesler, Präsident der Gesellschaft: "Wir haben 300 000 Mark Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe am Jangtse gesammelt." caro