Passagieren der "MS Paradise" bleibt der Kautabak

Nur für Nichtraucher

SAD New York - In den USA gibt es das erste Kreuzfahrtschiff für Nichtraucher. Passagiere, die gegen das Rauchverbot verstoßen, werden auf der nächsten Insel ausgesetzt. Die Kosten für die Heimreise zahlen sie selbst. Außerdem werden laut Vertrag von ihrer Kreditkarte 250 Dollar "Bußgeld" abgebucht. Die "MS Paradise" der Carnival Cruise Line fährt von Miami aus in die Karibik und in Richtung Bahamas. Seit dem 6. Dezember gibt es auf dem Luxusliner nur noch Nichtraucherkabinen. Und am Bug weht eine Flagge mit dem Nichtrauchersymbol (eine mit rotem Balken durchgestrichene Zigarette). Carnival Cruise Line ist es mit dem Verbot ernst. Jeder Passagier muß vor Antritt der Reise unterschreiben, daß er auf der "Paradise" weder Zigarette, Zigarre noch Pfeife ansteckt und die bis zu 2400 Gäste nicht mit dem blauen Dunst belästigten wird. Bleibt nur noch Kautabak.

Seit Beginn des Verbots wurden sieben Sünder gefaßt. Für sechs von ihnen war die Karibikinsel St. Thomas Endstation, der siebte mußte das Schiff in Nassau (Bahamas) verlassen.