Ziel ist Alleinherrschaft bei E-Plus

Veba und RWE streben die Alleinherrschaft bei der E-Plus Mobilfunk GmbH an. Sie wollen laut ?Wirtschaftswoche noch vor dem Börsengang des Mobilfunkbetreibers in den USA Anfang Oktober ihren über die gemeinsame Tochter Otelo Communications GmbH & Co. gehaltenen Anteil von 60,25 Prozent auf mindestens 75 Prozent aufstocken. Darüber werde intensiv mit den beiden ausländischen E-Plus-Gesellschaftern verhandelt, dem US-Telefonünternehmen Bell South (22,507 Prozent) und der britischen Vodafone (17,243 Prozent).

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.