Hellmut Wormsbächer wird Sonntag 70

Fünf Jahrzehnte Musikleben

z. r. Hamburg - Am Sonntag wird er 70: Hellmut Wormsbächer, der mit seinem Bergedorfer Kammerchor und seinem Hamburger Oratorienchor das Hamburger Musikleben in den letzten fünf Jahrzehnten wesentlich mitgeprägt hat. Für seine Verdienste erhielt er 1990 die Hamburger Brahms-Medaihe und 1991 den Händel-Ring des Verbands Deutscher Oratorien- und Kammerchöre. Wormsbächer pflegte in der Vergangenheit

nicht nur das übliche Repertoire; er führte auch Händeis "Salomo", die "Messa per Rossini" von Verdi und zwölf anderen Komponisten sowie drei Werke von Berlioz auf: das Te Deum, das Requiem und die wiederentdeckte Messe solennehe. Ungewöhnlich ist auch das Programm seines Geburtstagskonzerts am 15. Oktober in der Musikhahe. Wormsbächer dirigiert hier Werke von Carl Phihpp Emanuel Bach, Händel, Bizet und Berhoz.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.