Architekt Gustav Burmester gestorben

mhü Hamburg - Wie erst jetzt bekannt wurde, starb der Architekt Gustav Burmester bereits am vergangenen Mittwoch im Alter von 90 Jahren. Burmester, in Lauenburg an der Elbe geboren, studierte an der Akademie in Chemnitz und siedelte 1935 nach Hamburg über. Das Ehrenmitglied der Freien Akademie der Künste war nach dem Kriege entscheidend am Wiederaufbau Hamburgs beteiligt. Von ihm stammen z. B. die Erweiterungsbauten der Warburg-Bank, Schul- und Sozialbauten sowie Gebäude für Blohm + Voss.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.