Kultur geballt in 30 Städten des Kontinents

Dreißig europäische Städte bündeln ihr Kulturangebot: Wer nach einer Eintrittskarte für Theater, Festivals oder Museen sucht, kann sein Ticket nun zentral im Konstanzer Büro der "Art Cities in Europe" buchen. "Wir wollen eine Art intellektuellen Tourismus fördern", kommentiert Nils Kroesen von der Föderation des Offices du Tourisme des Villes Europeennes, die hinter der neugegründeten Reservierungsstelle steht.

"Art Cities in Europe" sind Amsterdam, Barcelona, Basel, Bern, Birmingham, Bonn, Bremen, Brüssel, Cardiff, Dijon, Glasgow, Graz, Heidelberg, Karlsruhe, Kopenhagen, Lausanne, Lissabon, Ludwigshafen, Lyon, Madrid, Manchester, Mannheim, München, Paris, Saint-Etienne, Salzburg, Stuttgart, Valetta, Wien und Zürich, über die Computer-Reservierungssysteme "Start/Amadeus" und "Galileo" der Reisebüros - 1995 sollen "Apollo" und "Gemini" hinzukommen - sind Karten für rund 150 Kulturveranstaltungen wie Salzburger Festspiele, die Opera de Lyon oder das Holland Festival sowie Hotels buchbar. Die Zahl der beteiligten Kommunen soll noch steigen. Kroesen: "Ende 1995 werden 60 Städte dazugehören." Infos: "Art Cities of Europe", Raitenaugasse 5 in 78462 Konstanz, " 07531- 907 30, Fax -907 35. (tdt)