Alles dreht sich ums Rad

"Radverkehr in Hamburg" war das Motto für einen Workshop, zu dem die Baubehörde auf Anregung des Fahrradbeirates geladen hatte. "Wir streben eine Umverteilung der Verkehrsflächen an. Das Fahrradfahren soll Priorität bekommen", sagte Jörn Ingelmann, Leiter der Hauptabteilung Verkehrsplanung in der Baubehörde.

Bis Mitte des Jahres sollen neue Richtlinien festlegen, wie die Radfahrer bei der Planung von Verkehrsflächen einzubeziehen sind. Wesentliche Neuerung: die Schaffung von Radfahrstreifen, die durch Markierungen von der Fahrbahn abgegrenzt werden.

Am Nachmittag diskutierten die etwa 120 Teilnehmer das Konzept des Fahrradbeirates und über mehr Sicherheit beim Radfahren.

In Hamburg werden laut Volker Knieling von der Landesverkehrsverwaltung 13 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad erledigt. Bei vier Prozent der Verkehrsunfälle sind Radfahrer beteiligt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1994