Verworrene Bilanzen, versteckte Korruption

Der Berliner Autor Peter Stripp ist dem TV-Publikum seit langem durch anspruchsvolle Fernsehspiele wie "Im Reservat" und die WDR-Serie "Rote Erde" bekannt. Er ist einer der wenigen, die brisante Themen zu einem unterhaltsamen Filmstoff verarbeiten können, ohne oberflächlich zu werden.

In "Verworrene Bilanzen" erzählt er die Geschichte des Wirtschaftsprüfers Karl M. Kronen (Gottfried John), der in einer ihm fremden Stadt im Auftrag einer Bank die Bilanzen der Firma Intra-

Bau prüfen soll - eigentlich eine Routine- Angelegenheit. Doch bald stößt er bei seiner Arbeit auf FäUe von Korruption, in die nicht nur einflußreiche Bürger der Stadt, sondern auch einige Kommunalpolltiker verwickelt sind.

Die Hauptrollen in dem 1984/85 von Peter Beauvais inszenierten Fernsehfilm spielen au- ßer Gottfried John Michael Hampe, Beatrice Kessler, Rüdiger Hakker und Silke Dornow; die Musik schrieb "Männer"-Sänger Herbert Grönemeyer.

ARD, 23.00 Uhr

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.