Wormsbächer geehrt

Der Hamburger Senat hat dem Chordirigenten Hellmut Wormsbächer anläßlich seines 65. Geburtstages am 24. September die Johannes- Brahms-Medaille verliehen. Wormsbächer erhält die Auszeichnung für seine herausragenden musikalischen Leistungen, die ihn weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt gemacht haben, vor allem aber für seine Verdienste um die Brahms-Pflege.

Seit 1946 leitet Wormsbächer den Bergedorfer Kammerchor. Daneben betreut er den Bergedorfer Kinder- und Jugendchor, den Brahms-Chor Bergedorf (seit 1947), den Volkschor Barmbek, den Volkschor Altona, den Chor der Mannheimer Versicherung und - seit 1950 - den Hamburger Oratorienchor. z.r.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.