Aktuelle Kamera künftig auf 3sat

Ost-TV un Westen: Bundesbürger, Österreicher und Schweizer können künftig die Spätnachrichten der Aktuellen Kamera, die "AK zwo", verfolgen: 3sat bringtdie DDR-Nachrichtensendung ab sofort nach dem Ende des eigenen Programms. Begründung: Man müsse jede Möglichkeit nutzen, die Veränderung in der DDR zu dokumentieren. HA

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.