Spendenkonto für die Opfer des Massakers

Die Gesellschaft für deutsch-chinesische Freundschaft in Hamburg hat ein Spendenkonto eingerichtet. Wie der Vorstand erklärte, soüen die Spenden zwei Ziele unterstützen: "Wir möchten zum einen die Opfer des Massakers und deren Familien humanitär unterstützen", sagte der Vorstand. Es soü aber auch Geld dafür verwendet werden, die Menschen in China besser über die Ereignisse zu informieren. Spenden werden unter dem Stichwort "Tian An Men" auf dem Konto 46 10 184 der Deutschen Bank Hamburg (BLZ 200 700 00) angenommen.