FUSSBALL

Kein HSV-Internat

dpa Hamburg- Das 1985 gegründete Hamburger Fußball-Internat für auswärtige Talente wird am 30. Juni in Anbetracht der angespannten Finanzlage des Hamburger SV geschlossen. Das entschieden das Vereinspräsidium und Sportchef Erich Ribbeck. Innerhalb der letzten vier Jahre hatten immerhin zwei Schüler des Internats (Richard Golz und Carsten Kober) den Sprung in die HSV- Bundesliga-Elf geschafft. Das Internat kostete 200 000 Mark pro Jahr.