Abgeordnete der Bürgerschaft besuchen Peking und Shanghai

In China für Hamburg werben

Eine Delegation der Hamburger Bürgerschaft ist am Sonntag nachmittag zu einer sechzehntägigen Reise in die Volksrepublik China abgeflogen. Stationen des ersten offiziellen Auslandsbesuchs der Bürgerschaftsabgeordneten werden in den nächsten zwei Wochen unter anderem Peking, die Hafenstädte Kanton und Shanghai sowie Hongkong sein.

Angeführt wird die Delegation von Bürgerschaftspräsidentin Helga Elstner (SPD) und ihrem Stellvertreter Rolf Kruse (CDU). Der Gruppe gehören außerdem die Fraktionsvorsitzenden Paul Busse (SPD), Dr. Frank- Michael Wiegand (FDP)

und Conny Jürgens (GAL) sowie die Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Martin Willich (CDU) und Prof. Leonhard Hajen (SPD) an.

Ziel der Reise ist es, als Parlament die Partnerschaft mit Shanghai, Hamburgs Partnerstadt in der Volksrepublik, mit Leben zu erfüUen. Dies soll nicht nur dem Senat überlassen werden. Die Legislative will Flagge zeigen, um Hamburgs Stellung als chinesisches Außenhandelszentrum zu unterstreichen. Die Parlamentarier, die künftig ihre Reisetätigkeit verstärken wollen, folgen einer Einladung des Volkskongresses der Stadt Shanghai.