Die Doping-Fälle von Seoul

Ben Johnson ist der spektakulärste Doping-Faü der Olympischen Spiele. Vor mm allerdings wurden in Seoul überführt: ? Mitko Grablew (Bulgarien), Gewichtheber (56 Küo). Ihm wurde das Gold aberkannt, er ist für zwei Jahre gesperrt. Nachgewiesene Substanz: Stanozolol. ? Angel Guenchew (Bulgarien), Gewicht (67,5 Küo). Gold aberkannt. Sperre: zwei Jahre. Nachgewiesen: Furosemide. ? Kaiman Csengri (Ungarn), Gewichtheber, Vierter bis 75 Küo. Sperre: vier Jahre. Nachgewiesen: Anabolika.

- Fernando Mariaca (Spanien), Gewicht, 13. bis 75 Küo. Sperre: zwei Jahre. Nachgewiesen: Amphetamine.

- Jorge Quesada (Spanien), 24. ün Modernen Fünfkampf. Sperre: zwei Jahre. Nachgewiesen: Beta-Blocker.

- Alexander Watson (Austraüen), 61. ün Modernen Fünfkampf. Sperre: zwei Jahre. Nachgewiesen: Beta-Blocker.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.