Wachwechsel beim HSV

Magath kritisiert Präsidium

ra/jm Hamburg - HSV- Manager Felix Magath ist erstmals nach der Präsidiums-Entscheidung, Erich Ribbeck su seinem Nachfolger zu bestimmen, in die Gegenoffensive übergegangen. "Ich kann nicht behaupten, daß in meinen beiden Manager-Jahren in der Führung zusammengearbeit wurde", sagte Magath. "Der HSV wußte doch genau, wen er für fünf Jahre verpflichtete. Mit Sicherheit gab es eine Allians gegen mich. Ich war bei meinem Amtsantritt so naiv zu glauben, daß in diesem Verein alle das gleiche Ziel haben." Das HSV- Angebot, schon vor dem 1. Juli in Urlaub zu gehen, will sich Felix Magath überlesen*

Erich Ribbeck wird neuer HSV-Sportchef. Das Abendblatt fragte dazu einige Hamburger.

"Vor der Verpflichtung von Ernst Happel hatte ich mich bereits um ein Engagement von Herrn Ribbeck bemüht DFB-Präsident Neuberger wollte ihn aber nicht aus seinem Vertrag entlassen. Herr Ribbeck ist ein Mann, der von Art und Typus gut nach Hamburg paßt. Auch wenn wir manchmal aneinander geraten sind, tut mir die Entwicklung mit Fellx Magath persönllch sehr leid."

Dr. Wolffan" Klein, Rechtsanwalt und ehemaliger HSV- Präsident.

"Ich halte Erich Ribbeck für wesentüch kompetenter als Fellx Magath. Er wird die Spieler besser motivieren und fordern und zur Not auch unter Druck setzen können."

Bernd Bnrfeind (43), Bankkaufmann aus Otbmarscnen.

"Ich hätte mir Herrn Ribbeck nicht als Manager, sondern als Trainer gewünscht."

Kalf-JOrgen Topfer (39), Friseurmeister aus Eppendorf .

"Durch seine bedachte Art und sein sympathisches Erscheinen ist Erich Ribbeck ein Gewinn für unsere Stadt. Die Zusammenarteit mit Willi Reimann wird gut klappen, weü der neue Manager bereits angekündigt hat, sich nicht in die Belange des Trainers einmischen zu wollen."

Kirsten Kohlstedt (30), Joi aus Barmbek.

"Das ist alles nur Augenwischerei. Bevor die Rentnerband um Kaltz und Jakobs sowie allen voran Willi Reimann nicht entlassen werden, wird sich beim HSV nichts verbessern." Frans Dflnwald (38), Kaufmann aus Hanstedt.

"Ich finde es gut, daß er nach Hamburg kommt. Als sportllcher Leiter bekleidet er ein neues Amt, und es wird davon abhängen, wie er die Zusammenarbeit mit dem Trainer und dem Präsidium organisiert, damit keine Reibungsverluste entstehen."

Dr. Frank-Michael Wiegand, Vorsitzender der FDP-Bürgerschaftsfrakllon.

"Fellx Magath war als Mensch sympathisch, als Manager aber überfordert. Da bringt Erich Ribbeck mehr Autorität in die Waagschale. Vor ihm haben die verwöhnten Profi-Kicker Respekt."

Hanna Naack (54), Hausfrau aus Niendorf.