Probewohnen im First-Class-Hotel

Noch sind überall Handwerker tätig, doch das Interesse an den schon fertiggestellten Musterzimmern in der zweiten Etage ist groß. Gemeint ist das Hotel "Elysee" anderRothenbaumchaussee, das Eugen Block am Sonnabend, 24. August, mit einem Gala-Festival er- öffnen wird. Schon etwa vier Wochen vorher darf dort "probegewohnt" werden. Zum Sonderpreis, versteht sich.

Auch wenn dieses neue 300-Zimmer-Hotel mit seinen fünf Suiten, zwei internationalen Restaurants, Ballsaal und Bar noch eine große Baustelle ist, lassen sich Komfort und Eleganz bereits erahnen: überall griechischer Marmor, brasilianischer Granit, warmes Holz. Alle Zimmer sind mit regelbarer Klimaanlage, Farbfernsehgerät mit Video und Kabel-TV, Radiogerät, Mini-Bar und Zimmer-

Safe ausgestattet. Das 14 mal 7 Meter große Schwimmbad ist bereits für die Bauabnahme gefüllt. Whirl-Pool, Kneippbecken, Sauna und Solarium gehören ebenso dazu wie Massageraum, Bar und Sonnenterasse.

Der Hotelbäckermeister hat bereits die ersten Brötchen gebakken. Während Eugen Block mit dem Innenausstatter Günter Fremke Einzelheiten im Spiegelsaal bespricht, begutachten Reisefachleute die Musterzimmer. Ein Kommen und Gehen schon jetzt.

Die Preise liegen zwischen 160 Mark für ein 30 Quadratmeter großes Komfortzimmer und 250 Mark für ein Eckzimmer mit 49 Quadratmetern. In den Suiten - 73 bis 216 Quadratmeter - darf sich der Gast von 400 Mark an wohlfühlen, hgs

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.