Zum Tode von Walter Klam

Jugendlicher Held, Charmeur, gestandener Charakterheld - Walter Klam durchlebte in seiner Schauspielerkarriere alle Stationen einer Laufbahn. Der geborene Berllner, der vor rund 45 Jahren nach Hamburg kam, ist - wie erst jetzt bekannt wurde am Dienstag während einer Kur in Bad Bevensen im 80. Lebensjahr gestorben. Walter Klam war der Senior im Ensemble des Thalia Theaters, dem er seit 28 Jahren angehörte.

An der Spree hatte Walter Klam noch mit einem Jurastudium begonnen, bevor ihn endgültig die Bühnenluft anzog. Im Rose-Theater wurde er zum Liebling seines Publikums - vor allem der Damen, deren Herzen dem "geborenen Charmeur" nur so zu-

Der Senior und seine Intendanten: Walter Klam mit Peter Striebeck (I.) und Boy Gobert (r.) im Gespräch

FotoDUVINAGE

zum Thalia Theater führten Klams Hamburger Bühnenstationen. In unzähligen Rollen wie dem Wehrhahn im "Biberpelz" oder als Herr van Daan in "Anne Frank" zeigte er seine Vielseitigkeit. Er war Sprecher des Ensembles und Aufsichtsratsmitglled.

flogen. Im Breslau der zwanziger Jahre bekam Klam die Chance mit den großen klassischen Charakterrollen zu seinem Durchbruch. Seine künstlerische Heimat aber fand er erst in Hamburg.

Vom Altonaer Stadttheater zum Deutschen Schauspielhaus und schlleßllch

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.