Rundblick

Die UNO, das Rote Kreuz und amnesty international sollen sich über die Zustände in den Gefängnissen in Iran informieren. Das fordern die Volksmudjahedin, eine Gruppe von Regimegegnern, die noch bis Donnerstag, 11. Februar, auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz die Passanten über das persische Khomeini-Regime aufklären wollen.

O

43 Straftaten, von Raubüberfällen und Einbruchdiebstählen bis zu Betrag und Autoaufbrüchen, konnten Kriminalbeamte der Polizeidirektion Süd aufklären. Die Täter: Neun Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren. Sie hatten in den meisten Fällen Bargeld und leicht zu transportierende Gegenstände gestohlen und das Diebesgut unmittelbar nach der Tat versetzt.

O

Dem früheren Hamburger Senator Paul Luigs, der gestern 80 Jahre alt geworden ist, hat Bürgermeister Klaus von Dohnanyi die Glückwünsche des Senats übermittelt. Paul Luigs war von 1954 bis 1957 Präses der Behörde für Wirtschaft und Verkehr und der Behörde für Ernährung und Landwirtschaft. O

Eine vierwöchige Winterkur zum Sonderpreis von 950 Mark, Vollpension, Kurtaxe und Fahrt eingeschlossen, bietet die Arbeiterwohlfahrt vom 25. Februar

Sind Sie gut "bei Stimme"? Der Schubert-Chor Hamburg nimmt wieder gesangsfreudige und begabte Frauen und Männer auf. Wer mitsingen möchte, kann sich donnerstags um 19.30 Uhr zu einem Probenbesuch im Übungssaal der Hamburger Musikhalle einfinden. Auskünfte erteilt auch die Geschäftsstelle des Chores unter 529 18 69, tägüch ab 20.30 Uhr.

O

Eine Rutschpartie auf dem Treppengeländer in seiner Schule am Frledrich- Frank-Bogen (Bergedorf) endete für den achtjährigen Bülend O. im Krankenhaus. In einer Biegung des Geländers verklemmte sich Bülends Bein so unglücklich zwischen den Verstrebungen, daß erst die Feuerwehr ihn aus seiner Lage befreien konnte. O

An den Eingängen zur Reise-, Freizeitund Hobby-Messe will amnesty international (ai), die internationale Gefangenenhilfsorganisation, am Sonnabend Flugblätter verteilen, um auf die Situation der politischen Gefangenen in Reiseländern wie zum Beispiel Marokko aufmerksam zu machen. Außerdem wird am Dammtor-Bahnhof ein Informationsstand aufgebaut.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.