Klage gegen Ortsumgehung

Harburger Bürger wehren sich gegen eine geplante autobahn-ähnliche Ortsumgehung im Zuge der Bundesstraßen 4 und 75. Ein Harburger hat jetzt Klage vor dem Verwaltungsgericht Hamburg eingereicht Er wird von einer "Bürgerinitiative gegen eine Stadtautobahn in Harburg" unterstützt, die sich bereits an Bürgermeister Hans-Ulrich Klose und die Senatoren Volker Lange und Wolfgang Curilla gewandt hat. Nach ihrer Auffassung ? so heißt es in den Briefen ? wird der Ausdruck "Ortsumgebung" von den Bürgern im Ortsteil WUstorf und den Besuchern des Harburger Stadtparks als Zynismus empfunden, da die Hochstraße direkt an Häusern der Winsener Straße und Hohe Straße entlanglaufen soll und die Ortsteile Harburg und Wilstorf trennen würde.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1978