Privatbanken sind gefragt

Kr. Hamburg, 27. Mai

Für die Privatbanken gibt es immer noch Marktnischen. Gerade mittelständische Unternehmen greifen stärker als früher auf die Dienstleistungen privater Banken zurück. Dies ist die Erfahrung der Hamburger Wölbernbank.

Das Hamburger Bankhaus hat sich in erster Linie auf die Finanzierung kurzfristiger Außenhandelsgeschäfte und alle damit zusammenhängenden Dienstleistungen konzentriert. "Wir finanzieren Geschäfte aus allen Branchen", erklärten die persönlich haftenden Gesellschafter Ove Franz, Albert Jäger und Claus Wölbern bei der Vorlage des Geschäftsberichts. Immerhin hat das Bankhaus im vergangenen Jahr ein Geschäftsvolumen von 227 Mill. DM erreicht. Das Eigenkapital liegt jetzt bei 10,4 Mill. DM. Mit 2,6 Mill DM ist die Hamburger Sparkasse als Kommanditist beteiligt

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.