Bis zuletzt aktiv

Alfred Brockhagen, Mitbegründer der Hamburger CDU und ehemals Bürgerschaftsabgeordneter, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Wenige Stunden zuvor hatte er noch an Sitzungen des CDU-Kreisausschusses und des Fraktionsvorstands im Bezirk Nord teilgenommen. Die CDU hatte ihn trotz seines Alters wieder für Platz zwei der Kandidatenliste für die Bezirksversarfcmlung Nord nominiert. Brockhagen war engagierter Sozialpolitiker und lange hauptamtlich beim Caritas-Verband tätig.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.