Rudi Seliger lieferte das Spiel seines Lebens

Eigener Bericht

ueb. Duisburg, 17. September 3:2 siegte der MSV Duisburg in. einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Kaiserslautern und katapultierte sich damit auf den zweiten Platz in der Tabelle. Eben jenen Rang, den Kaiserslautern zuvor innehatte.

Duisburg erlebte einen großen Tag. Den Tag des Kassierers, denn 25 000 Zuschauer zahlten 320 000 Mark in die Kasse. Und den Tag des Rudi Seligers. Er entschied allein die Parti*. Zwei Tore schoß er selbst, dazu servierte er Pässe zu zahlreichen Chancen, die normalerweise für zwei Siege reichen.

Leider, das wurde den Fans wieder einmal bewußt, hat der Rudi nur alle vier Wochen seinen großen Auftritt. Bei Beständigkeit in der Leistung würde er nicht nur im Notizbuch des Bundestrainers stehen, sondern auch in seiner Nationalelf. Trainer Burdenski faßte Seligers Freitagleistung so zusammen: "Er hat das Spiel seines Lebens geliefert."

Tore: 0:1 Riedl (5.), 1:1 Seliger (8./Foulelfmeter), 1:2 Wendt (33.), 2:2 Worm (37.), 3:2 Seliger (720.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.