"Rennpiste für Abwanderer"

Gegen den Bau der seit Jahren geplanten Osttangente wendet sich heute der Bund Deutscher Architekten mit einem offenen Brief an Oswald Paulig, den Vorsitzenden der Hamburger SPD. Anläßlich des Landesparteitages will die SPD am Montag entscheiden, ob sie für oder gegen die Stadtautobahn zwischen Norderstedt und der Sengelmannstraße ist.

"Böse Zungen" ? so heißt es im Brief ? ?nennen schon heute die nördliche Osttangente ,Rennpiste für Abwanderer'. Sozusagen ein nachträgliches

Geschenk an die Verlorenen." Ziel der Stadtentwicklungspolitik sei nicht die autogerechte Stadt, sondern die Stabilisierung der Stadtteile und ihre Erneuerung, um soziale Erosion und Verslumung abzubauen. Wenn man die Osttangente dennoch baue, werde der Senat trotz aller gegenteiligen Beteuerungen eines Tages in die mißliche Lage versetzt, der Bevölkerung von Barmbek und Wandsbek sagen zu müssen, daß die sogenannte Tangente auch ihre Viertel durchschneiden müsse.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1977