Karl-May-Festspiele: Winnetou wurde gekündigt

Auch hinter den Kulissen saust das Kriegsbeil

Am Kalkberg In Bad Segeberg haben die Apachen dag Kriegsbeil wieder ausgegraben. Aber diesmal werden nicht nur auf der Bühne des Freilicht-Theaters erbitterte Kämpfe ausgetragen, sondern auch hinter den Kulissen. Ex-Wlnnetou Klaus Hagen Latwesen schwingt den Tomahawk gegen Karl-May-Intendant Harry Walther. Über

Der Ex-Winnetou nimmt dem Intendanten die Umbesetzung ausgesprochen übel. Er hatte bereits eine mündliche Zusage für die Rolle und hat sich für die dreimonatige Spielzeit freigehalten. Allerdings wollte er nicht mehr für die alte Gage um den Kalkberg schleichen. Klaus Hagen, Latwesen: "Intendant Harry Walther ließ mir etwa 6000 Mark anbieten. Nach dem Erfolg im letzten Jahr hatte ich etwas mehr er-. wartet. Das schrieb ich dem Intendanten. Dann reiste ich zu Dreharbei^en nach Frankreich. Als ich Ostern nach Hause kam, lag die Absage auf dem Tisch. Ich war wie vor den Kopf geschlagen. Man hätte doch noch einmal über alles reden können." Klaus Hagen Latwesen hat inzwischen den Interessenverband

Bühne, Film, Fernsehen (BFF) eingeschaltet und strebt wegen Vertragsbruchs und Rufschädigung einen Vergleich an. Im äußersten Fall will er es sogar auf einen Prozeß ankommen lassen.

Intendant Harry Walther hat kein Verständnis für das Vorgehen des 35 j ährigen "Wir haben, immer freundschaftlich zusammengearbeitet. Es war für mi<Sh klar, daß er wieder den Winnetou spielt. Die gesamte Werbung' w^r bereits auf ihn abgestimmt. Im Januar habe Ich Ihm ein Angebot gemacht, mit dem er aber nicht einverstanden war. Danach habe ich bis Mai nichts von Herrn Latwesen gehört. Wir kamen in Terminzwang und konnten schließlich nicht länger auf ein Zeichen von ihm warten."

hundertmal spielte er in Bad Segeberg den Häuptling der Apachen. Auch In diesem Jahr sollte er die Rolle des Titelhelden übernehmen. Aber jetzt trägt der Wiener Schauspieler Thomas Schlller (27) den Federschmuck Winnetous. Klaus Hagen Latwesen wurde in die ewigen Jagdgründe geschickt.

Wenige Tage vor Ostern engagierte Intendant Harry Walther kurzerhand den Wiener Schauspieler Thomas Schüler als Winnetou. Eine Entscheidung, die zuvor mit dem Karl-May- Ausschuß der Stadt Segeberg abgestimmt worden war. Harry Walther: "Mir tut es wirklich leid, daß alles so 'gekommen ist. Aber Klaue. Hagen Latwesen hat sich auf ein zu hohes Roß gesetzt Er muß wissen, wie es b£im Theater zugeht und sich im Ensemble einordnen können,"

Den neuen Winnetou Thomas Schüler berührt der Streit hinter den Kulissen wenig. Der 27jährige Schauspieler, der schon in italienischen Western waghalsig durch die Prärie galoppiert ist, sitzt bei den Karl-May-Festspielen fest im Sattel . . . ANKE REHE

U. SCHAFFRATH

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.