Handelskammer fordert die Kerntangente

Angesichts der finanziellen Zwangslage des Staats empfiehlt die Handelskammer, Hamburg solle seine nahverkehrspolltischen Vorstellungen neu überdenken. Möglicherweise müßten die Prioritäten verändert werden. Wörtlich postuliert die Kammer: "Heute muß es darum gehen, mit dem wenigen Geld möglichst viel zu erreichen."

In den nächsten Jahrzehnten ? so die Handelskammer ? werde es nicht allein darauf ankommen, die Stellung des öffentlichen Nahverkehrs zu festigen, sondern den Wirtschaftsverkehr, der für die ökonomische Entwicklung nötig ist, sicherzustellen. Die Handelskammer geht davon aus, daß Hamburg nicht genügend Mittel hat, um ein Tangentensystem in Form eines Stadtautobahn-Vierecks um den Stadtkern finanzieren zu können. Deshalb müsse die sogenannte Kerntangente ? eine Schnellstraßenverbindung zwischen Bahrenfeld und Horn mit einem Alstertunnel ? wieder in die Konzeption einbezogen werden.

Die Handelskammer meint, diese Kerntangente biete viele Vorteile, besonders für den Durchgangsverkehr. Sie könne teilweise auch die Aufgabe der Osttangente, mit deren Bau bereits begonnen wurde, übernehmen. Insofern sei die Kerntangente vielleicht dringlicher als die Osttangente. Auf Wunsch der Kammer solle die Baubehörde diese Frage neu untersuchen.

Jahrelang war die Kerntangente auch von vielen Verkehrsplanern als "wünschenswert" und "dringend erforderlich" eingestuft worden. Man versprach sich durch sie eine Entlastung der Ost-West- Straße sowie der Lombardsund der Kennedy-Brücke ? ferner auch eine engere Verflechtung der Stadtteile östlich und westlich der Außenalster.

Der Computer der Baube hörde errechnete jedoch, daß die Kerntangente unrealistisch ist: An den Anschlußstellen beiderseits der Alster würde sich der Verkehr während der Rush-hour kilometerweit stauen. Diese unerwünschten Nebenwirkungen wären, so die Baubehörde, nur mit gigantischen mehrstöckigen Verkehrsbauten zu vermeiden. Das käme jedoch aus städtebaulichen Grenzen nicht in Frage. hn

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1976