Wie ein Rentner Hausfrauen prellte

Eigener Bericht- - ap

Frankfurt, 31. Dezember Ein 55 Jahre alter Rentner aus Frankfurt ist von der Polizei als Trickdieb entlarvt worden. Er erbeutete in den letzten eineinhalb Jahren rund 60 000 Mark.

Die Opfer des Rentners waren in den meisten Fällen alleinstehende ältere Frauen. Er stellte sich als Inspektor des Finanz- oder Versorgungsamtes sowie als Vertreter der Krankenkasse vor und behauptete, zuviel geleistete Beträge zurückzahlen zu müssen. Nachdem die angeblichen Empfänger Wechselgeld geholt hatten, bat er um etwas zu trinken und holte sich das restliche Geld, als die Hausfrauen in die Küche eilten. Unter einem Vorwand verschwand er dann. Gefaßt wurde er, weil er seinen Ausweis in einer Wohnung verloren hatte.