Radfahrer bald auch auf Bürgersfeigen!

Werden die Bürgersteige in Hamburg bald überall dort, wo es keine Radwege gibt, für Radler freigegeben? Die Polizei untersucht dieses Problem. Das schrieb Innensenator Werner Staak den Hamburger Schülern Gerald Püttner und Heiner Senfft (beide neun Jahre alt). Die Jungen hatten dar- über geklagt, daß es In der Hansestadt kaum Fahrradwege gibt und daß das Fahren auf der Straße so gefährlich sei. Doch die Jung-Hamburger müssen sich nicht unbedingt den Gefahren auf der Straße aussetzen. "Wenn Ihr vorsichtig auf dem Gehweg fahrt, nicht rast und vor allem auf Kinder und alte Leute Rücksicht nehmt", so Senator Staak, "wird Euch die Polizei auch nicht aufschreiben."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1975