Schulz antwortet auf Proteste

Mit Nachdruck hat sich Bürgermeister Peter Schulz am Freitag dagegen ausgesprochen, "Schneisen in eine gewachsene Stadtlandschaft zu schlagen und auf diese Weise städtische Lebenszusammenhänge für lange Zeit zu zerstören".

Schulz antwortete damit auf die Proteste von sechs Hamburger Bürger-Initiativen gegen die Planung der Stadtautobahn. Sie hatten sich, wie am Freitag berichtet, an den Bundespräsidenten und den Bundeskanzler gewandt. Der Bürgermeister verwies auf das Ziel der Senatspolitik, "die hamburgischen Mittel vor allem auf die Entwicklung des schienengebundenen Nahverkehrs zu lenken."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1973