Wieder "Katakombe"

Im Theater an der Landwehr setzt die "Katakombe Frankfurt" ihr Gastspiel ab heute mit Marcel Schub und G. N. Herchenröder (unser Bild) fort. Brecht, Tucholsky, Zuckmayer und Kästner, zeitkritischer Bänkelgesang also, wird von den beiden Künstlern interpretiert. Die Vorstellungen beginnen um 20.30 Uhr.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.