Denis Pecic verurteilt

Eigener Berieht

Lübeck, 13. Dezember

Zu lebenslänglichem Zuchthaus und weiteren 15 Jahren Zuchthaus wegen Mordes in Tateinheit mit versuchtem besonders schwerem Raub und wegen versuchten Mordes hat das Lübecker Schwurgericht den 40 Jahre alten Elektromonteur Denis Pecic aus München verurteilt. Er wurde für schuldig befunden, am 30. Dezember 1964 bei einem Überfall auf die Volksbankfiliale in Reinbek den Kassierer Werner Heick (59) durch einen Pistolenschuß getötet zu haben. Außerdem hatte der Angeklagte versucht, den Filialleiter Adolf Podolski (29) ? zu erschießen. Der Mann konnte gerettet werden, wurde aber durch die erlittenen Verletzungen zum

Krüppel. Pecic stand seit dem 25. August dieses Jahres vor Gericht. "Hier ist keine Spur von Recht und Gerechtigkeit. Ich werde Weihnachten mit einem guten' Gewissen verbringen", sagte der Verurteilte. Er will Revision einlegen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.