Studenten wollen demonstrieren

Jetzt kocht der "WiSo-Topf" über, nachdem zu Beginn des Wintersemiesters die Biologen mit einem Streik gegen ihre Studienbedingungen protestiert hatten. Die Studenten der Wirtschaftsund Sozial wissenschaf ten (WiSo) wollen morgen nach einer Studentenvollversammlung im Audimax (Beginn 14 Uhr) gegen den Numerus clausus protestieren.

Wie aus Kapazitätsberechnungen an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät hervorgeht, stehen einer Kapazität von etwa 1600 Studienplätzen mehr als 4000 Studenten gegenüber. Ein ordnungsgemäßes Studium sei unmöglich, erklärt dazu der Fachschaftsrat, an die Durchführung größerer Forschungsaufgaben könne man überhaupt nicht denken. Der Lehrkörper sei überlastet, das Vorlesungsprogramm unvollständig. Das alles ist allerdings schon seit langem bekannt.

Den direkten Anstoß für die morgigen Aktionen gab ein Brief der Hochschul- Abteilungen, an den Rektor der Universität, der durch eine ? offenbar gezielte ? Indiskretion bekanntgeworden ist. In diesem Brief werden weitere einschneidende Zulassungsbeschränkungen angekündigt (Numerus clausus). Dagegen will die Studentenschaft protestieren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1969