Streit um Autobahnen

Wie soll der Ausbau des Autobahn netzes in und um Hamburg fortgesetzt werden? Dieses Thema wurde von den Abgeordneten heiß diskutiert. Bausenator Caesar Meister sprach sich dafür aus, daß nach dem Bau der westlichen Umgehung mit dem neuen Elbtunnel die "Kerntangente" höchste Dringlichkeit besitzen müsse.

Die Kerntangente wird die westliche mit, der südlichen Umgehung verbinden. Sie führt von Hörn quer die Innenstadt unter der Außenalster hindurch nach Altona, Meister: "Die Finanzierungsgespräche mit dem Bund werden sehr schwierig sein."

Dr. Klaus-Jürgen Juhnke hatte für die CDU gefordert, daß Hamburg sich schnellstens für den Bau der Kerntangente, der Osttangente und dem sechsspurigen Ausbau der Autobahn nach Lübeck einsetzt. Sowohl von der SPD als auch von der FDP wurde der CDU- Fraktion vorgeworfen, sie fordere zuviel auf einmal. Entschieden bestritten wurde, eine besondere Dringlichkeit des sechsspurigen Autobahnausbaues nach Lübeck im Vergleich zu den anderen Bauvorhaben. Im Bauausschuß werden die Abgeordneten den CDU-Antrag weiter beraten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1968