Jupp Wolff wird 60

Als Jupp Wolff am 23. Juni 1908 geboren wunde, hieß seine Heimatstadt noch München-Gladbach, das Deutsche Reich hatte einen Kaiser, und das Leben war geruhsamer als heute. Die Beschaulichkeit jener Zelt klingt heute sagenhaft. Aus dem jungen Mann von einst, der eigentlich den kaufmännischen Beruf erlernen sollte, wurde ein Journalist. Schnelle Auffassungsgabe urvd die Fähigkeit, sich mitzuteMen, bestimmten seinen Weg von der Westfälischen Landeszeitung über Wolffs Telegraphenbüro (WTB), dem Deutschen Nachrichtenbüro (DNB) und über diie Leitung des SportinfoTimationsdiens.tes Hamburg nach Jahren zurück zur Zeitung, dem Hamburger Abendblatt. Aus dem temperamentvollen Rheinländer, der vor genau 30 Jahren in die Hansestadt kam, ist inzwischen längst ein profilierter Hamburger geworden, leidenschaftlich in seiner Liebe zum Sport, besonders dem Fußball ergeben. "Der Jupp", wie ihn seine

Freunde nennen, hat die garae Welt gesehen, er kennt den internationalen Fußball und überrascht immer wieder mM einem Gedächtnis für Länderspiele und Meisterschaften. Doneben ist er ein Kollege, der beliebt ist. Ad multos annos, lieber Jupp! Mr.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.