Aus dem Zug gestürzt

Eigener Bericht

Kempten, 7. September

Der stellenlose Gelegenheitsarbeiter Wilhelm Blümel (40) aus Flensburg wurde am Dienstag bei Biesenberg (Landkreis Lindau) schwer verletzt neben dem Bahnkörper der Strecke Lindau ? München gefunden. Offensichtlich ist er in betrunkenem Zustand aus dem D-Zug gestürzt. Im Krankenhaus Wangen (Allgäu) mußten die Ärzte einen Luftröhrenschnitt vornehmen. Blümel war bis heute früh noch nicht vernehmungsfähig. Wie die Polizei ermittelte, soll Blümel, der sich auf Arbeitssuche befand, während der Fahrt Mitreisende belästigt haben. Die Vermutung, daß der Gelegenheitsarbeiter einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, scheidet nach den bisherigen Ermittlungen aus.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.