Intimes Theater mußte schließen

In Hamburgs Intimen Theater an der Landwehr ist der Vorhang gefallen. Er soll sich, falls Pächter Curt Timm eine solide finanzielle Basis schaffen kann, im September wieder heben. Noch vor wenigen Tagen hieß es, daß die Einnahmen mit der Komödie "Ein Abend zu zweit" zufriedenstellend wären, so daß keine Sommerpause eingelegt zu werden brauchte. Aber die Besucher blieben plötzlich weg.

Über die Schauspielergagen habe man sich geeinigt, sagte Curt Timm dem Hamburger Abendblatt. Timm übernahm das kleine Theater, wie berichtet, von Großkaufmann Heinz Mehnert, der, wie berichtet, nach dem Konkurs seiner Münchener Schaubühnen GmbH, lebhaft im Gespräch war.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.