Klepper setzt auf sportliche Bekleidung

Eigener Bericht

München, 21. Februar

Die Klepper-Werke, Rosenheim, wollen Ihre vor etwa sechs Jahren begonnene Fertigung an sportlich-modischer Damen- und Herrenbekleidung stark ausbauen und bis 1970 auf diesem Gebiet 25 Mill. DM Jahresumsatz erreichen. Zur Zelt Ist dieses Produktionsprogramm mit etwa einem Drittel am Gesamtumsatz beteiligt, den Firmeninhaber Hans Klepper für 19(5 mit rund SO MIU. DM angab. Der jährliche Umsatzzuwachs liegt bei 10 ?/??

In Zusammenarbeit mit der Phoenix Gummiwerke AG, Hamburg-Harburg, will man künftig den Klepper-Mantel In bunten Farben an Stelle des dunkelgrauen Tones anbieten.

Das Unternehmen besitzt bei Faltbooten 90 Vo Anteil am Inlandsmarkt. Bei der industriellen Kajak-Fertigung liegt der Marktanteil bei 80 'It- Im Jahr werden etwa 6000 Faltboote und Kajaks produziert. 25*/" der Faltbootproduktion werden exportiert. Davon wiederum die Hälfte in die USA.

Neu auf den Markt soll ein Zeltanhänger kommen, der das Aufschlagen eines Zeltes ln fünf Minuten gestattet Gemeinsam mit der Glanzstoff AG werden Rettungsanzüge gegen Unterkühlung im Wasser entwickelt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.