Pläne in Eppendorf und Wandsbek einzusehen

Stadtautobahnen ? vorerst noch auf Papier skizziert

Pläne, die den Platz für den Bau der geplanten Stadtautobahnen in Barmbek, Wandsbek und Eilbek reservieren sollen, liegen im Mai in den Stadtplanungsabteilungen der Bezirk" Nor4 usm! Wandsbek öffentlich aus. Sfy*eit"*-"e+ : ' nau, welche Häuser der Stadtautobahn weichen müssen.

An der S-Bahn-Strecke in Wandsbek soll die Autobahn, wie berichtet, parallel verlaufen. Flächen an der Börnestraße, am Eilbeker Weg, an der Mühlenstraße, Brauhausstraße und Wandsbeker Chaussee werden dazu benötigt. Die Autobahn wird von einer Brückenkonstruktion über dem Gelände der Bundesbahn und teilweise auch über. Prwatgrundstücken verlaufen. Dieser Plan trägt die Bezeichnung Eilbek 4/ Wandsbek 20.

Der Verlauf der Osttangente in Barmbek geht aus zwei anderen Plänen hervor (Barmbek Süd 16 und 17). Das gesamte Gebiet Hufnerstraße, Osterbekkanal, Bramfelder Straße und Flachsland ist für Verkehrszwecke ausgewiesen. An der Straße Flachsland ist eine Auffahrt zur Stadtautobahn vorgesehen. Platz wird weiter zwischen dem Osterbekkanal und dem Alten Teichweg; für die Schnellstraße benötigt. Die Öitrchgehende Verbindung der Straߣ':*alter Teichweg soll aufgehoben werden.

Der Plan Barmbek Nord 21 zeigt, die endgültig angestrebte Ordnung, lux das Gewerbegebiet Bramfelder . Straße/

Wachtelstraße/Geierstraße/Pestalozzi- Im Süden ist eine Grünanlage vorgesehen.

Die Barmbeker Pläne sind im Bezirksamt Nord, Kümmellstraße 7, Zimmer 421, und der Plan von Eilbek/ Wandsbek im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60, Zimmer 504, einzusehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1965