Neue Filme:JDie Rache des Johnny Cool" und "Das Phantom von Soho"

Krimis von hüben und drüben

Dies ist der erste Film, den der Schauspieler und Kennedy-Schwager Peter Lawford produzierte. Das ist erwähnenswert, weil unter seiner verantwortungsbewußten Leitung kein üblicher Gangsterthriller entstand, sondern ein atemberaubendes Bild von der "Cosa Nostra", Amerikas gefährlicher Verbrecherorganisation, die sich so legal getarnt hat, daß der Polizei zum Zufassen die Hände gebunden sind. Der vor Kraft und Temperament berstende Henry Silva spielt einen Mörder auf Bestellung. Im Auftrag eines nach Italien abgeschobenen Exgangsterbosses übt er grausame Rache an dessen ehemaligen Komplicen. Sein Verhängnis wird eine junge Frau, die ihn schließlich aus Liebe verpfeift.

Die Story ist glänzend aufgebaut und von William Asher im Stil der berühmten "Faust im Nacken" mit allen filmischen Raffinessen und dokumentarischer Härte inszeniert. Aus einer großen Zahl hervorragender Chargenspieler, unter denen sogar Samy Davis jr. zu finden ist, ragen die Hauptdarsteller Henry Silva und Elizabeth Montgomery als echte Entdeckungen heraus. (Oase).

HELLMUT STOLP

Eine eindrucksvolle Reihe prominenter deutscher Schauspieler (Dieter Borsche, Barbara Rütting, Hans Söhnker, Werner Peters, Elisabeth FHckenschllcJö wurde" bfmtiht,' ünt Uns ein wertetes' Musterexemplar de* deutschen Walläcewelle unter die Gänsehaut zu jagen. Unter den Opfern des Phantoms befindet sich leider jemand, der sich unter den vielen Gruselrequisiten gut ausgenommen hätte: der Humor. Wenn der Streifen sich etwas weniger ernst genommen hätte, wäre er sicher noch besser geworden (City). bjm

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.