Vier Tage war er zu Gast in Neustadt (Holstein)

Engländer besuchte seinen Better

.' Eigener Bericht

al. Neustadt, 31. Dezember

Mit dem Versprechen, Freunde zu bleiben und sich weiter zu treffen, verabschiedeten sich gestern in Neustadt (Holstein) der 36 Jahre alte englische Ingenieur James Oxton und der 48jährige Fregattenkapitän Gustav- Adolf Janssen aus Neustadt. Janssen hatte 1942 den damals 15 Jahre alten Messejungen gemeinsam mit einem Kameraden im Atlantik an Bord seines U-Bootes "103" genommen und gerettet. ,Die beiden Engländer, die zur Besatzung des von einem anderen deutschen U-Boot versenkten Frachters "Fort Concord" gehörten, hatten zu diesem Zeitpunkt schon acht Tage lang auf dem Floß im Atlantik getrieben. James Oxton, der bei Kriegsende aus einem deutschen Kriegsgefangenenlager in Westertimke bei Bremen in die Heimat zurückkehrte und bis 1955 zur See fuhr,

hatte sich in jedem Hafen bei den Besatzungen deutscher Schiffe nach seinem Retter erkundigt, von dem er nur den Nachnamen kannte.

Jetzt konnte der damalige U-Boot- Kommandant mit Hilfe einer englischen Zeitung in Neustadt ermittelt werden. Gustav Adolf Janssen ist dort Kommandant der U-Boot-Lehrgruppe der Bundesmarine.