Einakter im theater 53

Das theater 53 bereitet für die Premiere am 2. November einen Abend vor, der unter dem Titel "Sanfte Geständnisse" vier Einakter französischer, englischer und deutscher Autoren vereint. Im Mittelpunkt steht die Hamburger Premiere eines frühen Stückes von Dieter Waldmann, ein "Monolog für zwei Personen" aus Waldmanns südamerikanischer Zeit. Er heißt "Zwei schwarze Mäuse". Ebenfalls Hamburger Premieren sind die Einakter "Der stumme Diener" von Harold Pinter und "Monsieur Quinot" von Francois Paliard. Den Einakter "Die sanften Geständnisse", der dem Abend den Titel gibt, zeigt das theater 53 als deutsche Erstaufführung. Regie führt Neidhardt Nordmann, der in der vergangenen Spielzeit Claudels "Proteus" inszenierte. Es spielen Marja Kuhnert, Rolf Kadgin, Karl-Ulrich Meves, Walter Ruch und ? erstmals ? Wendelin Starcke-Brauer und Jürgen Kloth.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.