Heißer Hafen Hongkong

"Heißer Hafen Hongkong": Es geht um Wirtschaftsspionage zweier mächtiger Konzerne zwischen Tokio und Hongkong. Herausgekommen ist ein intelligent gemachter deutscher Abenteurerfilm, der sich mit amerikanischen Mustern gut und gerne messen kann. Die Farbkamera Klaus von Rautenfelds hat tüchtige Fahrten bis in die letzten Winkel Hongkongs gemacht und erfüllt die Spielkulisse lebendig und originell. Aufatmend sei registriert: Hier ist der Beweis, daß wir sehr wohl überdurchschnittliche Unterhaltung drehen können, wenn man die Verantwortung den richtigen Leuten überträgt (City). hs.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.