Alten Menschen wurde geholfen / Stiftungs-Haus in Fuhlsbüttel

Segensreiche Erbschaft

| Lesedauer: 2 Minuten

Gestern nachmittag wurde ein Neubau der Vaterstädtischen Siftung in Fuhlsbüttel, Kurzer Kamp 2, eingeweiht.

Die alten Menschen, die schon vor einigen Wochen dort eingezogen sind, fühlen sich in den 60 behaglichen Ein- Raum-Wohnungen sehr wohl. Den Grundstock für die Finanzierung dieses Baues, der 620 000 Mark kostete, bii- } dete eine Erbschaft. ) Fräulein Louise Ehlers hinterließ der

Vaterstädtischen Stiftung zwei Häuser; ein kleines Haus

in Flottbek und ein großes in der Bern hard-Nocht-Straße in St. Pauli, in dem sich ein Nachtlokal befindet. Die Herren des Vorstandes besichtigten Haus und Lokal und entschlossen sich zum schnellen Verkauf beider Objekte. Nach Abzug aller Unkosten blieben 60 000 Mark. Das war 1955. Das Grundkapital reichte für den Baubeginn.

Die Vaterstädtische Stiftung, die 1949 das 100jährige Jubiläum feiern konnte, verfügt über zehn Stifte mit insgesamt 820 Plätzen. Das neue Haus in Fuhlsbüttel wurde nach Dr. Paul Wohlwill benannt. Er gehört seit 1908 dem Vorstand der Stiftung an. Trotz seines hohen Alters von fast 90 Jahren wird ihm die ehrenamtliche Arbeit nicht zuviel.

Straßendurchbruch zum Sportplatzring

-?? "Umgebaut werden soll dieKoppelstraße. Nach dem vom Ortsausschuß Stellingen genehmigten Teilbebauungsplan-Entwurf soll ein neuer Straßendurchbruch hinter dem Stellinger Rathaus eine direkte Verbindung von Koppelstraße und Sportplatzring' schaffen. Die Straße wird 20 Meter breit werden und beiderseits Radwege erhalten.

Schulneubau kommt voran

Wieder ein Richtfest am Gymnasium Bondenwald in Niendorf. Am Mittwoch, 4. Mai, um 15 Uhr wird die Richtkrone über dem Verwaltungsteil und einem Fachraum aufgezogen. Und mit dem 3. Bauabschnitt, der zehn Klassenräume, Fachräume und den Gymnastikraum umfaßt, ist inzwischen begonnen worden. Anschließend soll eine Aula mit 400 Sitzplätzen und einer Bühne errichtet werden. Das Gymnasium Bondenwald wird, wie bereits berichtet, als Ersatz für die in der Flugschneise liegende Schule Sootbörn 22 gebaut.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1960