1000 D-Mark Belohnung

Eigener Bericht

wl. Hamburg, 26. April

Heute mittag hat die Hamburger Polizei tausend Mark Belohnung für die Aufklärung des Gemäldediebstahls aus der Kunsthalle ausgesetzt. Die Belohnung soll unter Ausschluß des Rechtsweges für Hinweise auf den Täter oder die Wiederherbeischaffung des Bildes "Reiter an der Düne" des Holländers Philips Wouwerman gezahlt werden.

Bisher fehlt noch jede Spur von Tätern und Gemälde. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Hilfe. Mitteilungen nimmt die Polizei (Ruf: 34 10 00, Apparat 87 32) entgegen.

Die drei im Zusammenhang mit dem großen Bilderdiebstahl im Lokal "Colombe d'Or" in Saint Paul de Vence (französische Riviera) verhafteten Personen ? siehe auch Seite 6 ? sollen ausgesagt haben, daß sie "im Auftrag eines internationalen Syndikate" gehandelt hätten. Die Bilder seien ihnen sogleich nach dem Diebstahl von Vertretern dieses Syndikats abgenommen und bezahlt worden.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.