Ein Blick vorauf ins neue "theater 53" an der Landwehr

Im Haus Landwehr 25 erhält Hamburgs jüngste Bühne ? das nach der Schließung seines Bunkerheims hinter der Rothenbaumchaussee wiederauferstehende kleine "theater 53" ? den letzten Schliff. Grau und Rot sind

die vorherrschenden Farben des Raumes, in den uns hier die Zeichnerin Ursula Sandler einen Blick voraus tun läßt. Die 129 Plätze sind, aufsteigend, wieder in zwei die Bühne flankierende Sektoren geteilt. Die Eröffnung, noch im Danuar, wird einen Einakterabend bringen. Parallel geprobt werden, unter Inge Schmidts Regie, schon Genets "Zofen" mit Ursula Liederwald und Anita Kaiser in den Hauptrollen. ha

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.