Ab 1961 eine zweite Fahrbahn / Verkehr in beiden Richtungen

Adolfstraße wird breiter

Die Adolfstraße auf der Uhlenhorst soll verbreitert werden und eine zweite Fahrbahn bekommen. Gestern hat der Senat, zur Vorbereitung dieses Projektes, einen Durchführungsplan beschlossen. Dann kann in Zukunft die Adolfstraße, jetzt je nach Tages- oder Nachtzeit Einbahnstraße, in Richtung Stadt oder nach draußen, gleichzeitig in beiden Richtungen befahren werden.

Man rechnet allerdings damit, daß der Umbau nicht vor 1961 erfolgen wird. Dies haben die Planer vor: Für die Verbreiterung der Adolfstraße sollen die

Vorgärten an der Ostseite (zum Hofweg hin) in Anspruch genommen werden. Über die jetzige Fahrbahn soll der Verkehr nur noch in Richtung Stadt rollen. Die nach Osten liegende Baumreihe bleibt auf einem 2,40 Meter breiten, trennenden Mittelstreifen bestehen. Daran schließen sich auf dem Gelände der Vorgärten eine neue, sieben Meter breite Fahrbahn in Richtung stadtauswärts, ein Radweg, eine neue Baumreihe und ein neuer Bürgersteig an. Die erforderlichen Vorgärten sind bereits zum großen Teil im Besitz der Stadt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1959