Straßenbahnunglück im Saarland / Zwei Tote

Rückwärts bergab

Deutsche Presse-Agentur ? ap

Neunkirchen, 14. August

Auf der steilsten Straßenbahnstrecke Europas in Neunkirchen (Saarland) geschah gestern ein schweres Unglück. Ein Straßenbahnwagen rollte rückwärts den Hüttenberg hinab und prallte gegen einen städtischen Omnibus. Zwei Menschen wurden getötet, zwei schwer und acht leicht verletzt.

Auf der steilen Straße, die eine Steigung von elf Prozent hat, mußte der Fahrer des Wagens vor einem Auto plötzlich stoppen. Als er weiterfahren wollte, sprang der Wagen nicht wieder an, sdhdern rollte mit zunehmender Beschleunigung rückwärts den Berg hinab. Mit voller Wucht prallte er gegen einen städtischen Omnibus, der ins Schaufenster eines Möbelgeschäftes geschleudert wurde. Der Autobus riß auch noch einen Lastwagen mit. Die beiden getöteten Menschen, ein Bergmann und eine Hausfrau, hatten vor dem Fenster des Möbelgeschäftes gestanden. Die Verletzten waren Fahrgäste der Straßenbahn und des Omnibusses.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.