" / Film-Uraufführung ' im City-Theater

"Bobby Dodd greift ein'

Im City-Theater gelangte gestern Geza von C z i f f r a s "Bobby Dodd greift ein", ein humorig-spannender, sommerlicher deutscher Kriminalfilm, zur Uraufführung.

Walter Giller, der sich gestern mit den Hauptdarstellern dem Hamburger Premierenpublikum vorstellte, fand es nett, daß man trotz des schönen Wetters im Kino sei. Nun, es war eben auch sommer leichte Filmkost: eine Kriminalkomödie, die sich etwas polterig in die Groteske vorwagte. Der längst anerkannt komische Giller hatte es nicht schwer, ihm auf den Leib geschriebene Gags zu Lacherfolgen zu verhelfen. Als angeheuertes Double eines Waffenlieferanten gerät er in die kriminalistische Klemme, und da es um Kopf und Kragen geht, greift er ein und durch. Spannung und Heiterkeit nehmen ihren Lauf.

Im Aufgebot der Darsteller seien Günther L ü d e r s, Inge Meysel und Werner Peters hervorgehoben. (Mara L a n e und Margit N ü n k e haben kaum mehr als gute Figuren.) jh

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1959