Bilderchronik des Jahres 1958

JANUAR: Skandal in Rom

Die Gala-Premiere von Bellinis "Normo" zur Eröffnung der römischen Opernsaison am 2. Januar endet mit einem Theaterskandal. Der Star des Abends, Maria Callas, singt nach dem ersten Akt nicht weiter. / Am nächsten Tag verglüht ein anderer "Stern" am Himmel: Sputnik I. / Venezuela stürzte seinen Diktator, Perez Jimenez. / In Peking beginnt es zu kriseln: Drei Minister werden wegen "Abweichung nach rechts" amtsenthoben. / Chruschtschow löst die Maschinenund Traktorenstationen im Lande auf.

JANUAR: Pamir-Verhandlung in Lübeck |

Auf der Zeugenbank des Lübecker Seeamtes sitzen die Überlebenden des Segelschulschiffes "Pamir". Sie sind noch jung, aber die Katastrophe hat ihre Gesichter gezeichnet. Bei dem Unglück am 21. September 1957 waren 80 deutsche Seeleute im Atlantik untergegangen. Der Spruch des

Auf dem Flugplatz München-Riem kommen 23 Passagiers und Besatzungsmitglieder einer britischen Chartermaschine ums Leben. Darunter sind sieben Spitzenspieler des britischen Fußballmeisters Manchester United. Schneefälle in ganz Süddeutschland verursachen schwere Verkehrsstörungen. / In West-Berlin wird am 11. Februar der in die John- Affäre verwickelte Frauenarzt Dr. Wohlgemuth festgenom-

FEBRUAR: Schweres Flugzeugunglück in München

men. / In Ost-Berlin maßregelt das SED-Zentralkomitee die Parteigrößen Schirdewan, Wollweber und Oelsner. 7 Das Ruhrgebiet meldet zum erstenmal seit Kriegsende Absatzschwierigkeiten. / General Norstad spricht sich dafür aus, die Bundeswehr mit Atomwaffen auszurüsten. / Der Sonderausschuß "Radioaktivität" stellt fest: Die Radioaktivität der

Luft in der Bundesrepublik ist noch ungefährlich.

-^ APRIL: Weltausstellung

In Brüssel wird am 17. April die Weltausstellung eröffnet. (42 Millionen Besucher haben sie bis zum Schluß der Ausstellung am 20. 10. gesehen.) / In Paris beschließen am selben Tag die NATO-Verteidigungsminister die Atombewaffnung. / 100 deutsche Schiffe mit einer Tragfähigkeit von 333 000 Tonnen liegen in den Häfen auf, weil die Frachtraten immer niedriger werden. / Ein Streik in der Stahlindustrie des Ruhrgebiets wird in letzter Stunde verhindert. / In Bonn unterzeichnen Mikojan und von Brentano den ersten deutschsowjetischen Handelsvertrag und das Abkommen über die Rückführung deutscher Staatsangehöriger aus Rußland.

MAI: Algerien im Aufstand ?]

Unter Führung des Fallschirmjägergenerals Massu putschen am 13. Mai das französische Militär und die Siedler in Algerien gegen die Pariser Regierung Pflimlin. Eine turbulente Entwicklung beginnt. 14 Tage später der vorläufige Schlußstrich: General de Gaulle bildet die neue französische Regierung. / In der Zone gehen Pankows Schikanen weiter: Auch für die Benutzung der Binnenwasserwege werden nun Gebühren verlangt. / Das Bundesverfassungsgericht erläßt eine einstweilige Anordnung gegen die Durchführung von Volksbefragungen in der Hansestadt Hamburg über die atomare Rüstung.

Seeamtes: Falsche Segelführung, verrutschte Ladung, nichtgeflutete Tieftanks und erheblicher Wassereinbruch in die Aufbauten ? nicht der Sturm allein ? verursachten den Untergang. Ein Dreivierteljahr später läuft das erste Segelschulschiff der Bundesmarine, die Dreimastbark "Gorch Fock", vom Stapel. Alle Lehren des Lübecker Seeamtsspruches sind beim Bau dieses neuen deutschen Segelschiffes beherzigt worden.

FUCHS BEZWINGT ANTARKTIS

Nach 99tägigem Marsch vom Weddell- Meer über den Südpol meldet die Expedition des Engländers Dr. Vivien Fuchs: Die Antarktis ist durchquert. Eine Großtat friedlicher Forschung in politisch unruhiger Zeit. / Amerika schießt "Explorer II" ab. Aber der Satellit erreicht seine Bahn nicht.

FÜRSTIN GRACIA HAT THRONERBEN Die Monegassen jubeln. Ihre Landesrrv.itter hat einem Thronerben, Prinz Albert, das Leben geschenkt. Das bedeutet Steuerfreiheit. / In Amerika erreicht die Arbeitslosigkeit im selben Monat fünf Millionen.

SORAYA WIRD GESCHIEDEN

Der Schah von Persien löst wegen der Kinderlosigkeit der Kaiserin Soraya am 14. März die Ehe. Soraya willigt in die Scheidung. / In Amerika stürzt am 22. der Filmproduzent Mike Todd ("Die größte Schau der Welt") mit dem Flugzeug ab.

CHRUSCHTSCHOW ALLEINHERRSCHER In Moskau wird am 27. März der Ministerpräsident Bulganin gestürzt. Parteichef Chruschtschow macht sich auch zum Regierungschef und ist damit praktisch Alleinherrscher. / In Bonn beschließt der Bundestag nach viertägiger ernster Debatte: Taktische Atomwaffen für die Bundeswehr, sobald die NATO es von Bonn verlangt.

FEBRUAR: US-Explorer gestartet

Am 1. Februar atmet Amerika auf. Der erste künstliche Mond der US-Armee, "Explorer \", ist auf der Bahn um die Erde. Der deutsche Konstrukteur Wernher von Braun ist der Held des Tages. Vier Tage später schlägt ein Erdsatelliten-Versuch der Marine fehl. Aber das ändert nichts an der Tatsache: Man hat mit den Sowjets gleichgezogen. / Düstere Nachrichten kommen aus Nordafrika. Französische Bomber greifen das tunesisch" Grenzdorf Sakiet an. 85 Todesopfer. Der Konflikt zwischen Frankreich und Tunesien zieht sich monatelang hin. In Indonesien bilden Aufständische eine Gegenregierung auf Sumatra. / England willigt in den Bau amerikanischer Raketenbasen auf seinem Gebiet ein. / Gute Nachricht aus Moskau: Die deutsch-sowjetischen Verhandlungen gehen weiter. / In China kriselt es weiter. Mao schließt 50 Abgeordnete wegen "Abweichung nach rechts" aus dem Parlament aus.

Chruschtschow Alleinherrscher